Hauptnavigation:

Wo Sie uns finden

Webau Baustoffe Ladenburg GmbH
Boveristr. 16
68526 Ladenburg
Tel.: 06203/5031
Fax.: 06203/14076
E-Mail: ladenburg [at] webau-baustoffe.de
Öffnungszeiten

Webau Baustoffe Ladenburg GmbH
- Standort Weinheim

Gewerbestr. 3
69469 Weinheim
Tel.: 06201/99420
Fax.: 06201/994250
E-Mail: weinheim  [at] webau-baustoffe.de
Öffnungszeiten..

Sie befinden sich hier:

Startseite  >>  Home  >>  Nachricht

Bauherren haben beim Hausbau ein Recht auf Wohngesundheit

Gesund wohnen durch den Einsatz von gesunden Baustoffen

Durch die Verpflichtung, immer Energie sparender zu bauen, verbleiben Schadstoffe aus Bauprodukten immer häufiger im eigenen Haus. Das Thema gesund wohnen nimmt beim Hausbau für Bauherren daher einen großen Stellenwert ein. Doch es ist für Bauherren gar nicht so leicht, das Vorhaben beim Hausbau in die Tat umzusetzen. Dabei haben Baufamilien ein Recht auf Wohngesundheit im eigenen Haus.

Gesund bauen und damit gesund wohnen sollte daher als verbindliche Forderung beim Hausbau definiert werden.

Für Bauherren und ihre Familien ist das eigene Haus ein Ort der Erholung und des Kraft Auftankens. Doch Vorsicht: Wer in ein neu  gebautes Haus zieht, wird nicht selten mit einem Schwall unangenehmer Gerüche und reizender Substanzen konfrontiert, die schon beim kurzzeitigen Aufenthalt im Haus Augenbrennen und Kratzen im Hals hervorrufen. Langfristig steigt in einem solchen Umfeld die Häufigkeit von Allergien und Unwohlsein oder es drohen im schlimmsten Fall Gesundheitsschäden. Kinder und ältere Menschen sind davon am stärksten betroffen.

Ein Schnupfen, Fieber oder gar eine fiese Grippe - bestimmten Krankheiten können wir trotz aller Vorsorge nicht entkommen. Aber zumindest beim Hausbau können sich Bauherren bewusst für (Wohn-)Gesundheit im eigenen Haus entscheiden. Durch den Einsatz gesunder Baustoffe sorgen Bauherren langfristig für Wohngesundheit im eigenen Haus. Schließlich ist das Raumklima in unseren Wohn-, Schlaf- und Arbeitsräumen mit entscheidend für unser Wohlbefinden im eigenen Haus.

Beim Hausbau gesunde Baustoffe verwenden

Die gute Nachricht: Bauherren können bereits beim Hausbau vorsorgen. Neben verlässlichen Qualitätszeichen, die Wohngesundheit beim Hausbau garantieren, haben Bauherren bei der Auswahl von gesunden Baustoffen ein wichtiges Messinstrument immer dabei: ihre Nase! Für Bauherren gilt bei der Wahl der Baustoffe für gesundes Wohnen: Was heftig riecht, ist in den allermeisten Fällen weder für die eigene Gesundheit noch für die Gesundheit der Familie gut. Wer bei der Auswahl seiner Baustoffe auf Nummer sicher gehen will, sollte sich die gesunde Qualität der Bauprodukte von seinem Architekten oder seiner Baufirma bestätigen lassen. Diese können sich beim Sentinel-Haus Institut über die  Qualität der gesunden Baustoffe erkundigen und sich in Bezug auf das Thema gesund bauen und wohnen fortbilden lassen.

Viele Bauherren sind sogar bereit, für eine gesunde Innenraumluft im eigenen Haus einen Mehrpreis zu zahlen. Eine gesunde Innenraumluft im eigenen Haus als zentraler Faktor ist kein Möchtegern-Attribut beim Hausbau, sondern für Bauherren eine Notwendigkeit. Eines sollten Bauherren wissen: Auch dauerhaft unangenehme Gerüche im neugebauten Haus sind ein Mangel, gegen den man vor Gericht vorgehen kann. Zwar gibt es keine allgemeingültige Verfahrensweise für gesundes Bauen und Wohnen, aber mit der VDI 4302  wurde eine Richtlinie veröffentlicht, die Gerüche weitgehend objektiv messbar macht. Das entsprechende Gutachten eines zertifizierten Prüf- und Geruchlabors ist vor Gericht sehr hilfreich.

Gesund wohnen muss kein Wunsch beim Hausbau bleiben. Den Beweis liefern die bereits realisierten Hausbau-Projekte, die sicher wohngesund geplant und  gebaut wurden. Für Bauherren ist es empfehlenswert, die Verwendung gesunder Baustoffe beim Hausbau als verbindliche Forderung vom Bauherrn gegenüber dem Auftragnehmer von Beginn an klar zu definieren.

Gesetze und Verordnungen, Empfehlungen zum Beispiel des Umweltbundesamtes sowie Gerichtsurteile zum Recht auf gesundes Bauen und damit gesundes Wohnen finden Sie auf der Seite des Sentinel-Haus Instituts.

Quelle: aktion-pro-eigenheim.de; Sentinel-Haus Institut;